Beste vegane Champignoncremesuppe

by Sabine

Eine vegane Champignoncremesuppe ist für kalte Tage genau das Richtige! Sie ist dank ihrer Zutaten herrlich cremig, schmeckt fantastisch nach Pilzen und eignet sich hervorragend als Vorspeise bei einem Wintermenü.

Champignons, Steinpilze & Co – ein paar Tipps

Auf was solltest du achten, wenn du mit Pilzen arbeitest? Hier zeige ich dir ein paar hilfreiche Tipps.

Zunächst sollten Pilze von Erde und Gras befreit werden. Dies sollte entweder mit einer kleinen Pilzbürste oder mit deinen Fingern geschehen. Wasser mögen die Pilze nicht so sehr, da sie Wasser wie ein Schwamm aufsaugen können … und das ist beim Kochen nicht unbedingt wünschenswert.

Braune Stellen sollten mit dem Messer weggeschnitten werden. Wir essen grundsätzlich die Stiele mit, außer sie sind sehr braun und matschig.

Pilze halten einiges an Hitze aus – so ist es durchaus in Ordnung, wenn du Pilze bei hoher Hitze in der Pfanne/Topf röstest. Dabei verlieren sie Wasser – was jedoch kein Problem darstellt. Wenn das Wasser dann verdampft ist, kannst du die Pilze salzen. Auf keinen Fall sollten sie vor dem Anrösten gewürzt/gesalzen werden.

Eine vegane Champignoncremesuppe ist reich an wichtigen Nährstoffen

Man glaubt es kaum, aber Pilze haben einiges zu bieten. Sie schmecken nicht nur richtig lecker, sie sind auch wirklich gesund. So deckt beispielsweise ein Teller vegane Champignoncremesuppe bereits 46% des täglichen Bedarfes an Vitamin A und fast 49% des wichtigen Vitamins B2 und 30 % Vitamin B3 (Niacin), welches für unser Nervensystem und für unsere Muskeln essentiell ist. Außerdem liefert ein Teller Suppe wertvolle Proteine, Eisen, Kupfer und Folsäure.

Vegane Champignoncremesuppe

Eine vegane Champignoncremesuppe ist für kalte Tage genau das Richtige! Sie ist dank ihrer Zutaten herrlich cremig, schmeckt fantastisch nach Pilzen und bildet eine hervorragende Vorspeise bei einem Wintermenü .
Kalorien 204 kcal
Portionen 4 Personen
Vorbereitung 10 mins
Zubereitung 20 mins
Gesamtzeit 30 mins

Zutaten  

  • 550 g Champignons (grob geschnitten)
  • 12 g getrocknete Steinpilze (optional)
  • 2 EL Öl
  • 1 Zwiebel (grob geschnitten)
  • 3 Knoblauchzehen (grob geschnitten)
  • 1000 ml Gemüsebrühe
  • 1,5 EL Mehl
  • 100 ml pflanzliche Milch
  • 1 TL Thymian (getrocknet)
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 100 ml Soja cuisine
Topping
  • 12 Stück Champignonscheiben

Zubereitung 

  • Optional: Getrocknete Steinpilze mit heißem Wasser einweichen und für ca. 10 Minuten stehen lassen. Einweichwasser nicht wegschütten!
  • 1 EL Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen
  • Champignons und Steinpilze hinzufügen und bei hoher bis mittlerer Hitze und häufigem Rühren solange rösten, bis das ausgetretene Wasser wieder verdampft ist (Dauer ca. 8 Minuten).
  • Champignons, Steinpilze, Zwiebel und Knoblauch wieder aus dem Topf nehmen und in eine Schüssel geben
  • Hitze reduzieren – 1 EL Öl erhitzen und Mehl langsam einrieseln lassen. Mit einem Schneebesen die Milch einrühren und solange Rühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
  • Salz, Pfeffer, Thymian, Champignons, Steinpilze, Zwiebel und Knoblauch wieder hinzufügen und unterheben. Mit Gemüsebrühe und Einweichwasser der Steinpilze aufgießen und zugedeckt bei mittlerer Hitze für 15 Minuten köcheln lassen.
  • Topf vom Herd nehmen und die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren.
  • Soja cuisine einrühren, einmal aufkochen lassen. Gegebenenfalls mit Salz/Pfeffer abschmecken.

Topping

  • Champignonscheiben (pro Teller 3-4 Stk) in einer Pfanne mit wenig Öl ca. 4 Minuten pro Seite bei hoher Hitze rösten, am Ende der Garzeit mit ein wenig Salz würzen und die Suppe damit garnieren.
vegane Champignoncremesuppe

Beste vegane Champignoncremesuppe
HAST DU DAS REZEPT AUSPROBIERT?

Dann hinterlasse uns eine Bewertung mit der Kommentar-Funktion.
Wir freuen uns auch wenn du ein Bild von deinem Gericht mit @main_ingredients_ auf Instagram verlinkst oder uns folgst.

Vielen Dank! 🙂

Nährwert-Information

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

Recipe Rating




Blogheim.at Logo