Vegane Spaghetti Bolognese

by Sabine

Vegane Spaghetti Bolognese sind nicht nur für Veganer ein Hit! Das Seitanfaschierte verleiht diesem Gericht eine bissfeste Konsistenz, wodurch es kaum von einer klassischen Sauce Bolognese unterschieden werden kann. Damit wirst du auch deine Nicht-Vegane Familie begeistern. Noch dazu lässt sich das Gericht schnell und einfach zubereiten.

Die perfekte Sauce ohne Fleisch

Eine Sauce Bolognese zu veganisieren ist eigentlich gar nicht mal so schwer. Im Grunde musst du „nur“ das tierische Produkt, also das Rinderfaschierte (Rinderhack) ersetzen. Hier hast du mehrere Zutaten zur Auswahl: Sojagranulat, also getrocknetes Sojafaschiertes ist generell der Klassiker. Auch frisches Seitanfaschiertes, welches in manchen ausgewählten Supermärkten oder Biomärkten erhältlich ist, ist eines unserer Favoriten. Ein weiterer, sehr wertvoller Fleischersatz wären Linsen. Diese benötigen nur eine kurze Einweichzeit und können dann schon im Topf gemeinsam mit den Tomaten und Gewürzen fertig gegart werden. Dann wäre noch die Variante mit Räuchertofu. Damit er auch wie Faschiertes aussieht, musst du ihn vor dem Garen mit einer Gabel zu kleinen Stückchen zerdrücken.

Kleines 1×1 des Nudelkochens

Grundsätzlich ist Nudelkochen keine große Kunst. Um perfekte Spaghetti Bolognese zuzubereiten gibt es jedoch ein paar, wichtige Punkte, die du beachten solltest.

Kochwasser und Salzmenge

Die Spaghetti solltest du immer in einem großen Topf mit viel Wasser und ausreichend Salz kochen. Als Faustregel gilt 1 Liter Wasser und 10 g Salz für 100 g Pasta (1-10-100 Regel). Olivenöls im Kochwasser?!? In der italienischen Küche wird hauptsächlich bei geriffelten Pastasorten etwas Olivenöl ins Kochwasser hinzugefügt. Es ist aber kein großes Fauxpas, wenn du auch bei Spagetti etwas Olivenöl ins Kochwasser hinzufügst.

Kochdauer für „al dente“

Die Kochdauer hängt natürlich von der Pastasorte ab. Daher ist es auf jeden Fall empfehlenswert die Packungsanweisung zu beachten. Ich persönlich verkürze die angegebene Kochzeit gerne um eine Minute und mache entweder den „Fliesentest“ oder ich verkoste einfach eine Nudel, bevor ich sie abseihe. Wenn sie noch zu kernig sind, verlängere ich die Kochzeit dementsprechend.

Pasta nie abschrecken

Es ist ganz wichtig, dass du die frisch gekochte Paste NICHT mit kaltem Wasser abschreckst. Dies macht die Nudeln meist trocken und führt auch dazu, dass sich die Pasta mit der Sauce nicht gut verbinden kann.

Kochwasser in die Sauce

Dies ist nun der allerwichtigste Punkt, wie du deine perfekten Spaghetti Bolognese zaubern kannst: Füge ein wenig Kochwasser in die fast fertige Sauce hinzu. Die im Kochwasser enthaltene Stärke führt zu einer guten Bindung der Sauce und macht sie unglaublich cremig.

vegane Spaghetti Bolognese

Passende Nudelsorten für eine vegane Pasta Bolognese

Natürlich kennen die meisten von uns Bolognese in Form von Spaghetti Bolognese. Aber dies muss natürlich nicht in Stein gemeisselt sein! Auch Penne, Fussili, Farfalle, Fricelli oder Tagliatelle lassen sich mit einer leckeren veganen Ragù alla bolognese kombinieren. Italiener würden ihr Ragù mit Fettuccine oder Tagliatelle kombinieren, nicht jedoch mit Spaghetti.

Wenn du Pasta fresca, also eine frische Pasta selbst zaubern möchtest, dann sieh dir das Rezept meines veganen Nudelteiges an.

Eine kleine Anekdote am Rande: In Österreich sagt man gerne Pasta asciutta zu Spaghetti Bolognese. Genau genommen heißt aber Pasta asciutta übersetzt gekochte und abgeseihte Nudeln ohne Sauce.

vegane Spaghetti Bolognese

Vegane Spaghetti Bolognese

Diese vegane Spaghetti Bolognese wird aus Seitanfaschiertem, aromatischen Tomatenstückchen und herrlichen italienischen Kräutern gezaubert. Dieses Gericht eignet sich sehr gut für deinen Mittagslunch im Büro oder für zu Hause, wenn es mal schnell gehen muss. Mit einer Spaghetti Bolognese kannst du sicherlich sowohl große als auch kleine Gourmets begeistern.
Kalorien 527 kcal
Portionen 6 Personen
Vorbereitung 10 mins
Zubereitung 20 mins
Gesamtzeit 30 mins

Zutaten  

  • 500 g Pasta
Ragù alla Bolognese (vegan)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 große gelbe Zwiebel (fein würfelig geschnitten)
  • 400 g Seitanfaschiertes (frisch)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 150 ml Rotwein
  • 120 g Karotten (fein würfelig geschnitten)
  • 400 g gestückelte Tomaten
  • 500 g passierte Tomaten
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 3 Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 TL italienische Kräuter (getrocknet)
  • 1,5 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • ½ Bund frischer Basilikum (fein gehackt)
  • veganer Parmesan (optional)

Zubereitung 

Pasta

  • Pasta nach Packungsanweisung in ausreichend gesalzenen Wasser zubereiten.

Vegane Bolognese Sauce

  • In einem großen Topf Olivenöl erhitzen, Zwiebel hinzufügen und glasig anschwitzen.
  • Karottenwürfel, Knoblauch und Seitanfaschiertes hinzufügen und unter häufigem Rühren anrösten. Mit Rotwein ablöschen und einreduzieren lassen.
  • Mit gestückelten und passierten Tomaten aufgießen, Gemüsebrühe hinzufügen und einmal aufkochen lassen.
  • Hitze reduzieren, Salz, Pfeffer, italienische Kräuter und Lorbeerblatt hinzufügen und für ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  • Fertig gekochte Pasta mit Bolognese Sauce in einem separaten Topf mischen, portionieren und mit frisch gehacktem Basilikum servieren.
vegane Spaghetti Bolognese

Vegane Spaghetti Bolognese
HAST DU DAS REZEPT AUSPROBIERT?

Dann hinterlasse uns eine Bewertung mit der Kommentar-Funktion.
Wir freuen uns auch wenn du ein Bild von deinem Gericht mit @main_ingredients_ auf Instagram verlinkst oder uns folgst.

Vielen Dank! 🙂

Nährwert-Information

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

Recipe Rating




Blogheim.at Logo