Inari Sushi – gefüllte Tofutaschen

by Sabine

Inari Sushi, auch Inarizushi genannt, sind mit Reis gefüllte frittierte Tofutaschen und kommen aus der japanischen Küche. Probiere diese japanische Spezialität selbst aus.

Inari Sushi – Herkunft

Inari-zushi gehören zur japanischen Küche und werden meist kalt gegessen, weshalb diese Leckerei oft in Bentoboxen enthalten ist. Inari bezieht sich auf die Fuchsgottheit “Inari”, dessen Botenfüchse eine Vorliebe für frittierten Tofu hatten. Inari ist im japanischen Shinto Glaube die Göttin der Fruchtbarkeit, des Reises und der Füchse.

vegane Inarizushi

Verschiedene Füllungen

Inari Sushi können mit den unterschiedlichsten Zutaten gefüllt werden. Bei diesem Rezept habe ich Rundkornreis mit Tofuwürfeln, gehackten Brokkoli und einer Gemüsemischung bestehend aus Mais, Erbsen und kleinen Karotten verwendet. Eine weitere Möglichkeit wäre eine Kombination bestehend aus Sushireis mit gegrillten Shitakepilzen oder Avocadostückchen.

Wo kann man frittierte Tofutaschen kaufen?

Frittierte Tofutaschen findet man in gut sortierten Asialäden. Die Tofutaschen sind in kleine Säckchen verpackt und können in der Kühlvitrine gefunden werden.

Verwendung

Vegane Inari Sushi können in den verschiedensten Variationen auf einem Fingerfood Buffet gereicht werden. Die gefüllten Tofutaschen schmecken auch als Beilage zu einem herrlichen Sommersalat. Oder man genießt sie als kleinen Snack für Zwischendurch 😉 . Die gefüllten Tofutaschen schmecken am besten mit Sojasauce.

Falls du einen Dip dazureichen möchtest, kann ich einen Wasabi-Dip bestehend aus veganer Mayonnaise, Wasabi und Zitronenzesten sehr empfehlen.

Inarizushi

Vegane Inari Sushi

Inari Sushi sind mit Gemüsereis gefüllte Tofutaschen und eine japanische Spezialität. Es gibt mehrere Variationen, hier zeige ich dir ein einfaches Rezept mit Tofuwürfel, Brokkoliröschen und bunter Gemüsemischung.
Kalorien 555 kcal
Portionen 4 Personen
Vorbereitung 15 mins
Zubereitung 15 mins
Gesamtzeit 30 mins

Zutaten  

  • 2 Pkg frittierte Tofutaschen
Füllung
  • 250 g Rundkornreis
  • 250 g TK Gemüsemischung (Erbsen, Mais, Babykarotten)
  • 1/2 Bund Brokkoli (gehackt)
  • 1 rote Zwiebel (fein gehackt)
  • 2 Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Reisessig
  • 2 TL Szechuan Pfeffer
  • 1,5 TL Salz
  • Chiliflocken (optional)
  • 2 EL Sesamöl
Sonstiges
  • Sesam schwarz
  • Sriracha

Zubereitung 

  • Rundkornreis mit kaltem Wasser abspülen (bis kein trübes Wasser mehr zu sehen ist) und anschließend in einem Topf mit 500 ml leicht gesalzenen Wasser kurz aufkochen und auf niedrigster Stufe quellen lassen.
  • Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel darin glasig anschwitzen. Gefrorene Gemüsemischung und Brokkoli hinzufügen und kurz mitrösten. Knoblauch und Szechuan Pfeffer hinzufügen und bei mittlerer Hitze dünsten lassen.
  • Gekochten Reis unterheben und kurz mitrösten.
  • Mit Sojasauce und Reisessig ablöschen und für weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit Chiliflocken und Salz abschmecken.
  • Tofutaschen aus der Verpackung nehmen und die überschüssige Flüssigkeit abtropfen lassen.
  • Kleine Reisbällchen formen und diese in die Tofutaschen füllen und leicht andrücken.
  • Mit etwas Sriracha und schwarzen Sesam beträufeln und mit Sojasauce genießen.
vegane Inarizushi

Inari Sushi - gefüllte Tofutaschen
HAST DU DAS REZEPT AUSPROBIERT?

Dann hinterlasse uns eine Bewertung mit der Kommentar-Funktion.

Wir freuen uns auch wenn du uns auf Instagram folgst oder ein Bild von deinem Gericht mit @main_ingredients_ markierst.

Vielen Dank! 🙂

Nährwert-Information

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

Recipe Rating




Blogheim.at Logo