Richtig knusprige Bratkartoffeln

by Sabine

Wer träumt nicht von richtig knusprigen Bratkartoffeln? Mit diesem Rezept gelingen sie dir bestimmt!

Was ist das Geheimnis?

Damit dir richtig knusprige Bratkartoffeln gelingen, musst du auf drei Dinge achten: die richtige Kartoffelsorte, eine herzhafte Gewürzmischung und ausreichend Öl beim Braten.

Die richtige Kartoffelsorte – Grundsätzlich kann man die Kartoffelsorten in zwei Kategorien unterscheiden: festkochende und mehligkochende Kartoffeln. Wie der Name schon sagt, werden mehligkochende Kartoffeln nach längerer Kochzeit „bröselig“, halten also nach dem Kochen nicht mehr so gut zusammen und eignen sich daher gut für Püree, Kartoffelteig oder Suppen. Festkochende Kartoffeln bleiben hingegen nach dem Kochen noch schön bissfest und sind für Bratkartoffeln, Ofenkartoffeln, Pommes Frites oder Rösti bestens geeignet.

Kochwasser salzen – Der fast wichtigste Schritt ist es, bereits das Kochwasser der Kartoffeln zu salzen. Durch das gesalzene Wasser wird verhindert, dass Wasser in die Kartoffel eindringt und so die Kartoffel wässriger macht und den Geschmack verändert. Dieses Phänomen nennt man Osmose.

Herzhafte Gewürzmischung – Bratkartoffeln sollen nicht nur knusprig sein, sondern sollen auch richtig gut schmecken. Dies gelingt dir mit meiner herzhaften und außergewöhnlichen Gewürzmischung bestehend aus Kurkuma, Salz, Zwiebelpulver, Kümmel und getrockneter Petersilie. Das Mengenangaben dazu findest du im unterstehenden Rezept.

Die richtige Menge an Öl – Gesundes Öl, wie zum Beispiel Rapsöl oder Sonnenblumenöl kombiniert mit veganer Butter ergeben eine tolle Basis für richtig knusprige Kartoffeln. Wenn zu wenig Fett verwendet wird, kann es leicht passieren, dass die Kartoffeln anbrennen und nicht wirklich knusprig werden. Andererseits sollte man die Kartoffeln auch nicht in Öl ertränken.

Kartoffeln richtig kochen

Die festkochenden Kartoffeln sollten zunächst gut gewaschen werden. Samt Schale in einem Topf geben, mit kaltem Wasser bedecken und mit 1 EL Salz salzen. Die Kartoffeln nun 20 – 25 Minuten kochen, bis sie gar sind (je nach Größe der Kartoffeln, kann die Garzeit variieren). Danach die gekochten Kartoffeln abgießen und ausdampfen lassen, bis man sie wieder berühren kann. Anschließend schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden.

Kleiner Tipp noch zum Schluss: Wie beim Kuchenbacken, kann man auch mit dem Stichtest überprüfen, ob die Kartoffeln schon fertig gekocht sind. Dafür mit einem Messer die größte Kartoffel durchstechen. Die Kartoffel ist fertig gegart, wenn sie leicht durchgestochen werden kann („wie durch Butter“).

knusprige Bratkartoffeln

Passende Gerichte

Knusprige Bratkartoffeln können als Snack mit einer leckeren veganen Sour-Cream Sauce gegessen oder mit veganen Cremespinat und Rührtofu genossen werden.

Knusprige Bratkartoffeln leicht gemacht

Diese knusprigen Bratkartoffeln können zu vielen Gerichten als Beilage gereicht werden.
Kalorien 393 kcal
Portionen 2 Personen
Vorbereitung 10 mins
Zubereitung 20 mins
Gesamtzeit 30 mins

Zutaten  

  • 500 g festkochende Kartoffeln (roh)
  • 1 EL vegane Butter
  • 2 EL Rapsöl
Gewürzmischung
  • ¼ TL Kurkuma
  • 1,5 TL Salz
  • ½ TL Zwiebelpulver
  • ½ TL Kümmel (ganz)
  • ½ TL getrocknete Petersilie

Zubereitung 

  • Kartoffeln wie im Text oben beschrieben kochen
  • Gegarte Kartoffeln mit kaltem Wasser abspühlen und ausgekühlt schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden
  • Rapsöl und Butter in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin anbraten.
  • Alle Zutaten für die Gewürzmischung miteinander vermengen und über die Kartoffeln streuen und untermengen.
  • Nun die Kartoffeln für ca. 8 Minuten auf mittlerer Hitze braten.
  • Kartoffeln umrühren und für weitere 8 Minuten braten.
  • Kartoffeln sind fertig, sobald sie eine goldbraune Kruste erhalten haben.

Hinweis

  • In der angegebenen Zubereitungszeit ist das Kochen der Kartoffeln nicht inkludiert.
knusprige Bratkartoffeln

Richtig knusprige Bratkartoffeln
HAST DU DAS REZEPT AUSPROBIERT?

Dann hinterlasse uns eine Bewertung mit der Kommentar-Funktion.

Wir freuen uns auch wenn du uns auf Instagram folgst oder ein Bild von deinem Gericht mit @main_ingredients_ markierst.

Vielen Dank! 🙂

Nährwert-Information

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

Recipe Rating




Blogheim.at Logo