Chili sin Carne - Ein One-Pot Klassiker

Chili sin Carne – Ein One-Pot Klassiker

Chili sin Carne ist mittlerweile ein Klassiker in unserer Küche und eignet sich u.a. für Meal-Prep. Hier zeige ich dir eine Variante mit Zutaten, die du wahrscheinlich bereits in deinem Vorratsschrank hast 😉

Veganes Chili sin Carne mit haltbaren Lebensmitteln

Chili sin Carne kann man im Grunde auf zwei Arten zubereiten. Es gibt eine etwas aufwendigere und eine etwas schnellere Variante. Bei der aufwendigeren Variante benötigst du jedenfalls mehr Zeit und mehr „frische“ Zutaten. Die schnellere Variante kann mit haltbaren Lebensmitteln gezaubert werden, die du eventuell bereits in deinem Vorratsschrank vorfindest. Wenn du zum Beispiel nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag ein leckeres und gesundes Abendessen zubereiten möchtest, ohne vorher einen Großeinkauf zu tätigen, eignet sich die schnelle Variante hervorragend.

Zwiebeln, Knoblauch, Gewürze wie Salz, Pfeffer, getrocknete Chiliflocken und Lorbeerblätter, gestückelte Tomaten aus der Dose, Kidneybohnen, schwarze Bohnen und Mais aus der Dose sind haltbare Lebensmittel, die du auf jeden Fall zu Hause in deinem Vorratsschrank haben solltest. Und für dein schnelles Chili sin Carne benötigst du genau diese Zutaten. Falls du Sojagranulat zu Hause hast, kommt das natürlich auch in das Chili sin Carne hinein.

Veganes Chili sin carne

Beilagen für dein Chili sin Carne

Wir kochen meist eine größere Menge an Chili, damit es für mindestens zweimal Abendessen reicht oder um das Chili als Meal-Prep in einer Lunchbox in die Arbeit mitnehmen zu können. Wenn noch ein Chili übrig bleiben sollte, lässt es sich auch einfach einfrieren.

Am liebsten Essen wir unser Chili einfach mit einem knusprigen Schwarzbrot oder mit selbstgemachtem Naan. Eine weitere Variante wären leckere Wraps mit viel knackigem Gemüse.

Veganes Chili sin carne - Wrap

Chili sin Carne

Im Grunde besteht veganes Chili sin Carne aus Kidney Bohnen, Schwarzen Bohnen, Mais, Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten und Sojafaschiertem. Du kannst es mit einem warmen Naan, knusprigen Baguette oder in einem leckeren Wrap genießen.
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung1 Std.
Gesamtzeit1 Std. 10 Min.
Portionen 6 Portionen
Kalorien 292 kcal

Zutaten
  

  • 2 Dosen Kidneybohnen
  • 1 große Dose Schwarze Bohnen
  • 1 Dose Mais
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 große Zwiebel, fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 1 Dose passierte Tomaten
  • 100 ml Wasser
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Oregano
  • 3 TL Salz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 100 g Sojagranulat, trocken
  • Chilisauce, nach Geschmack
Optional
  • 1 EL Kakao
  • 1 TL Pumpkin Spice

Zubereitung
 

  • Kidneybohnenwasser und Schwarze Bohnenwasser auffangen und zur Seite stellen. Mais abtropfen lassen
  • Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel sowie Knoblauch darin glasig dünsten.
  • Tomatenmark hinzugeben und für 1 Minute dünsten.
  • Kidneybohnen, Schwarze Bohnen, Mais, gehackte und passierte Tomaten hinzufügen und kurz aufkochen lassen. Trockenes Sojagranulat einrühren.
  • Die Hälfte des Bohnenwassers, Leitungswasser, Salz, Pfeffer, Oregano und Lorbeerblatt hinzufügen und bei geschlossenen Deckel bei mittlerer Hitze für 45 Minuten köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren. Nach Geschmack am Ende der Garzeit mit Chili würzen.
  • Falls das Chili sin Carne nach der Garzeit zu dick sein sollte, kann noch etwas Bohnenwasser oder Leitungswasser hinzugefügt werden.
  • OPTIONAL
    Nach der Garzeit mit Kakao und Pumpkin Spice verfeinern und für weitere 5 Minuten ziehen lassen.
Chili sin carne

Chili sin Carne - Ein One-Pot Klassiker
HAST DU DAS REZEPT AUSPROBIERT?

Dann würden wir uns freuen wenn du das Rezept mit der Kommentarfunktion unten bewertest.

Wir freuen uns auch wenn du uns auf Instagram folgst oder
ein Bild von deinem Gericht mit @main_ingredients_ markierst.

Vielen Dank! 🙂

Nährwert-Information

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating