Cremiger Hummus in 10 Minuten

by Sabine

PERFEKTER Hummus muss herrlich cremig und erfrischend schmecken. Dieses Rezept bietet dir genau diese Eigenschaften und wird dich regelrecht begeistern! Cremiger Hummus gehört unbedingt auf deinen veganen Speiseplan. Lass’ dich von der Cremigkeit überraschen und das bei nur 10 Minuten Zubereitungszeit!

Die wichtigsten Zutaten

Für die Zubereitung von Hummus benötigst du Zutaten, die du sicher alle bereits zu Hause auf Vorrat hast. Cremiger Hummus besteht aus Kichererbsen und etwas Aquafaba, Kreuzkümmel, Knoblauch, Zitronensaft, Tahin, etwas Olivenöl und Salz. Wenn du deinen Hummus etwas würziger haben möchtest, kannst du gerne mehr Knoblauch oder Chiliflocken in die Masse einarbeiten.

Cremiger Hummus

3 Tipps für deinen perfekt cremigen Hummus

Flüssige Zutaten zuerst – Damit dein Hummus so richtig cremig wird, ist es wichtig, dass du zuerst die flüssigen Zutaten mixt, also Zitronensaft, Tahin, eiskaltes (!) Wasser, Knoblauch und die Gewürze. Erst danach kommen die festen Zutaten wie etwa Kichererbsen hinzu. Dieser Tipp ist vor allem sehr wertvoll, wenn du keinen starken High Speed Blender zur Verfügung hast, sondern einen schwachen Stand- oder Stabmixer verwendest.

Auch Hummus braucht eine Ruhezeit – Frisch zubereiteter Hummus kann zu Beginn etwas flüssiger sein. Dies ist völlig normal, da durch das lange Mixen der Hummus etwas warm und damit auch flüssiger wird. Damit dein Hummus die gewünschte Cremigkeit erhält, solltest du ihn vor dem Verzehr für mind. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Tahin Sorte – Es gibt zahlreiche Hersteller und Marken, die Tahin anbieten. Und es ist tatsächlich so, dass jede Tahin Sorte nicht nur anders schmeckt, sondern sie sich auch in Farbe und Konsistenz wesentlich voneinander unterscheiden. Ich rate dir daher dich mal durch die Marken durchzuprobieren und du deine Lieblingsmarke zu finden. Ich verwende gerne das Tahin von Al Wadi oder koro.de.

Weitere Hummus Sorten – Eine Auswahl

Dieses unglaubliche Rezept kann dir als Grundrezept für weitere Hummus Sorten dienen. Zum Beispiel kannst du in diese Masse geröstete Rote Rüben einarbeiten und so einen Rote Bete Hummus zaubern. Dieser beeindruckt nicht nur mit seiner knallig pinken Farbe, sondern er ist gesund und schmeckt einfach traumhaft! Eine weitere Variante wäre mit Curry und Mango oder mit den verschiedensten Kräutern deiner Wahl.

Cremiger Hummus

Passende Beilagen

Hummus ist ein wahrer Allrounder! Du kannst ihn einfach auf ein knuspriges Baguette streichen, als Dip zu einer Rohkostplatte reichen, gemeinsam mit Falafel, gebratenen Melanzani und Naan genießen oder den Hummus statt Butter in ein veganes Weckerl für unterwegs streichen.

Cremiger Hummus in 10 Minuten

Cremiger Hummus gehört unbdingt auf deinen veganen Speiseplan dazu! Lass' dich von der Cremigkeit überraschen und das bei nur 10 Minuten Zubereitungszeit!
Kalorien 263 kcal
Portionen 500 g
Vorbereitung 0 mins
Zubereitung 10 mins
Gesamtzeit 10 mins

Zutaten  

  • 240 g Kichererbsen (gekocht oder aus der Dose)
  • 100 g Tahin
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 ml eiskaltes Wasser
  • 50 ml Aquafaba (Kichererbsenwasser)
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • ½ TL Salz
  • Saft aus 1 Zitrone
  • 2 EL Olivenöl (optional)
Sonstiges
  • ½ Bund Petersilie (frisch gehackt)
  • Sesam schwarz

Zubereitung 

  • Kichererbsen aus der Dose abseihen und 50 ml Kichererbsenwasser abfangen
  • Zitronensaft, Aquafaba und Knoblauchzehen, Salz und Kreuzkümmel in den MIxer geben und schaumig mixen
  • Tahin hinzugeben und cremig weiter mixen. Nach und nach das eiskalte Wasser hinzugeben und schaumig rühren
  • Nun die Kichererbsen einrieseln lassen, Olivenöl hinzufügen und alles zusammen mind. 5 Minuten gut durchmixen lassen bis eine cremig, luftige Masse entsteht.
  • Mit Kichererbsen und frisch gehackter Petersilie garnieren und mit leckerem Naan genießen.
Cremiger Hummus

Cremiger Hummus in 10 Minuten
HAST DU DAS REZEPT AUSPROBIERT?

Dann hinterlasse uns eine Bewertung mit der Kommentar-Funktion.

Wir freuen uns auch wenn du uns auf Instagram folgst oder ein Bild von deinem Gericht mit @main_ingredients_ markierst.

Vielen Dank! 🙂

Nährwert-Information

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

Recipe Rating




Blogheim.at Logo