Vegane Roggenvollkornweckerl

by Sabine

Vegane Roggenvollkornweckerl sind bei unserem Sonntagsbrunch nicht mehr wegzudenken. Diese Roggenvollkornweckerl werden aus einem Sauerteig hergestellt und eignen sich gut für ein Backvorhaben am Wochenende, denn der Aufwand für diese veganen Roggenvollkornweckerl ist schon etwas größer. Aber mit einer guten Vorausplanung ist auch dies gut durchführbar und lohnt sich auf jeden Fall! Auch wenn es etwas aufwändiger ist, macht es richtig Spaß, wenn man seine eigenen veganen Roggenvollkornweckerl aus einem selbst hergestellten Sauerteigansatz gebacken hat und seine liebsten damit begeistern kann.

vegane Roggenvollkornweckerl

Vegane Roggenvollkornweckerl auf Vorrat backen

Damit du auch unter der Woche nicht auf Roggenvollkornweckerl verzichten musst kannst du diese einfach auf Vorrat backen und anschließend in einem Tiefkühlsackerl einfrieren. Für ein frisches Roggenvollkornweckerl, nimmst du die gewünschte Menge einfach aus dem Tiefkühler heraus und bäckst es im gefrorenen Zustand bei 180°C Ober-und Unterhitze für ca. 10 Minuten auf (am besten eignet sich ein Backofen mit Dampfzugabe) und genießt das Weckerl mit eurem Lieblingstopping. Wenn du keinen Dampfbackofen hast ist das natürlich auch kein Problem. Dafür beträufelst du die Weckerl einfach mit ein wenig Wasser und bäckst sie anschließend im Ofen bei oben genannter Temperatur knusprig auf.

5 passende Toppings

Da die veganen Roggenvollkornweckerl eher neutral im Geschmack sind kannst du sie süß oder herzhaft genießen: Entweder bestreichst du die Weckerl mit pikanten Aufstrichen, wie zum Beispiel mit einem veganen Sonnenblumenkernaufstrich, selbstgemachten Hummus oder einfach mit einer veganen Butter mit Salz und frisch geschnittenen Schnittlauch oder genießt sie mit deiner Lieblingsmarmelade, Erdnuss- oder leckeren Pistazienmus.

vegane Roggenvollkornweckerl
Vegane Roggenvollkornweckerl
5 from 1 vote
Rezept drucken Pin Recipe

Vegane Roggenvollkornweckerl

Diese veganen Roggenvollkornweckerl sind frisch gebacken richtig kross, schmecken hervorragend zu Hummus, veganer Margarine und Co und sind bei einem Sonntagsbrunch nicht mehr wegzudenken.
Kalorien 260 kcal
Portionen 11 Stück
Vorbereitung 30 mins
Zubereitung 20 mins
Gehzeit 14 hrs
Gesamtzeit 14 hrs 50 mins

Zutaten  

Für das Quellstück
  • 40 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Leinsamen
  • 1 Prise Salz
  • heißes Wasser
Für den Teig
  • Quellstück
  • 250 g Sauerteig
  • 320 g Roggenvollkornmehl
  • 130 g Dinkelvollkornmehl
  • 12 g Salz
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 3,5 g Trockenhefe (oder 10 g frische Hefe)
  • 250 ml warmes Wasser

Zubereitung 

Quellstück

  • Leinsamen und Sonnenblumenkerne in einer Pfanne für ca. 5 Minuten unter ständigem Rühren rösten, anschließend in eine Schüssel geben und mit Wasser bedecken und komplett auskühlen lassen

Teig

  • Alle Zutaten in einer Küchenmaschine schnell zu einem glatten Teig verkneten (CAVE! nicht zu lange kneten!)
  • Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 2 Stunden gehen lassen – er soll ca. die 1,5 – 2 fache Größe erreicht haben.
  • anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche kleine Weckerl formen und rundschleifen.
  • Weckerl auf einem mit Backpapier belegtem Backblech auflegen und weitere 30 Minuten gehen lassen
  • Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Weckerl im Backofen für ca. 20 Minuten backen
vegane Roggenvollkornweckerl

Vegane Roggenvollkornweckerl
HAST DU DAS REZEPT AUSPROBIERT?

Dann hinterlasse uns eine Bewertung mit der Kommentar-Funktion.

Wir freuen uns auch wenn du uns auf Instagram folgst oder ein Bild von deinem Gericht mit @main_ingredients_ markierst.

Vielen Dank! 🙂

Nährwert-Information

Das könnte dich auch interessieren

1 comment

Küchenrückwand Folie 29. September 2020 - 14:37

5 stars
Da kann man kaum widerstehen, das schaut super lecker aus. Beste Grüße, Charlotte.

Reply

Leave a Comment

Recipe Rating




Blogheim.at Logo