Kürbis haltbar machen

by Sabine

Herbstzeit ist Kürbiszeit und da kann es schon mal passieren, dass man viel Kürbis zu Hause hat und nicht weiß wie man den vielen Kürbis verarbeiten soll. Hier zeige ich dir wie du Kürbis haltbar machen kannst und zwar ohne Konservierungsstoffe.

Wie kann man Kürbis einmachen?

Kürbis haltbar machen ist ganz einfach und dafür musst den Kürbis nicht unbedingt einfrieren. Dies wäre natürlich eine Möglichkeit, aber viele haben vielleicht keinen Gefrierschrank oder zu wenig Platz darin um eine größere Menge Kürbis einzufrieren. Und so ist das Einmachen eine gute Methode um leckeren Kürbis haltbar zu machen. Dafür brauchst du lediglich ein paar gebrauchte Marmeladegläser, einen Pürierstab und natürlich Kürbis, den du zu Kürbismus verarbeitest und anschließend einkochst. Wichtig dabei ist, dass du beim Einkochen auf eine strenge Hygiene achtest und die Schraubgläser oder Rexgläser vor dem Befüllen sterilisiert werden.

Wie funktionierts?

Der Kürbis wird zunächst in Stücke geschnitten, mit ein wenig Olivenöl im Backofen bei 200°C für 20 – 30 Minuten gebacken und im heißen Zustand noch fein püriert. So entsteht herrliches Kürbismus, welches prima in die sterilisierten Gläser gefüllt werden kann. Die Gläser dann bei ca. 100°C im Dampfbackofen oder im heißen Wasserbad für 50 Minuten einkochen.
Das Kürbismus hält sich eingekocht an einem kühlen und dunklen Ort mindestens 4 Monate.

Kürbis haltbar machen

Verwendung von Kürbismus

Das portionierte Kürbismus kannst du nun für viele verschiedene Gerichte mit Kürbis verwenden. Zum Beispiel eignet es sich für eine schnelle vegane Kürbiscremesuppe oder Kürbisbrot. Du kannst sogar süße Speisen damit machen, nämlich vegane Zimtschnecken mit Pumpkin Spice oder Kürbiskuchen.

Tipps für das Sterilisieren der Gläser

Es gibt mehrere Methoden, wie du Gläser einfach sterilisieren kannst. Hier zeige ich dir drei Varianten.

Dampfbackofen oder Dampfgarer

Viele Dampfgarer haben ein eigenes Programm um Gläser zu sterilisieren. Zum Beispiel kannst du „Fläschchen desinfizieren“ dafür benutzen. Hier werden die Gläser mit Dampf bei ca. 100°C für 10 Minuten desinfiziert.

Geschirrspüler

Einfach die Gläser für ein kurzes Waschprogramm ohne Spühlmittel und ohne schmutziges Geschirr mit einem kurzen Programm durchwaschen. Diese Methode benötigt aber viel Wasser und Energie und sollte daher nicht als Methode der ersten Wahl verwendet werden.

Kochendes Wasser

Wer keinen Dampfgarer besitzt und Wasser sparen möchte, kann die Gläser auch einfach mit kochenden Wasser in einem Topf sterilisieren. Dafür bringst du Wasser in einem großen Topf zum kochen, stellst die Gläser und Deckel in das Wasserbad und lässt diese für 10 Minuten darin auskochen.

Bei allen drei Varianten stelle ich die fertig sterilisierten Gläser auf ein sauberes Geschirrtuch und lasse sie kurz trocknen. Anschließend sollten die Gläser rasch mit Kürbismus oder Marmelade befüllt werden.

Kürbismus

Kürbismus haltbar machen

Kürbismus kannst du ganz einfach mit nur zwei Zutaten und ein wenig Zeit haltbar machen. Dieses hält sich für mind. 4 Monate im Vorratsschrank.
Kalorien 38 kcal
Portionen 3 Gläser (500 ml)
Vorbereitung 5 mins
Zubereitung 20 mins
Einkochen 50 mins
Gesamtzeit 1 hr 15 mins

Zutaten  

  • 2,5 kg Kürbis (Bsp: Hokkaido)
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung 

  • Backofen auf Ober- und Unterhitze 200° C vorheizen
  • Kürbis mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech legen, mit ein wenig Olivenöl bestreichen und im Backofen für ca. 20-25 Minuten garen.
  • Nach der Garzeit die Kürbisstücke in ein Gefäß geben und mit einem Pürierstab fein pürieren.
  • Kürbismus heiß in sterilisierte Gläser füllen, verschließen und im Dampfgarer bei 100°C für 50 Minuten einkochen.
Kürbis haltbar machen

Kürbis haltbar machen
HAST DU DAS REZEPT AUSPROBIERT?

Dann hinterlasse uns eine Bewertung mit der Kommentar-Funktion.
Wir freuen uns auch wenn du ein Bild von deinem Gericht mit @main_ingredients_ auf Instagram verlinkst oder uns folgst.

Vielen Dank! 🙂

Nährwert-Information

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

Recipe Rating




Blogheim.at Logo