Vegane Mangold-Quiche

by Sabine

Diese vegane Mangold-Quiche wird mit einem gesunden Dinkelvollkorn-Mürbteig, gerösteten Pinienkernen und Seidentofu hergestellt. Dieses Rezept ist leicht nachzukochen und schmeckt unfassbar lecker – und das natürlich ohne jegliche tierische Produkte!

Gesunder Mangold

Mangold ist wieder im Kommen! Lange Zeit wurde Mangold vom heimischen Spinat verdrängt. Aber Dank seiner wertvollen Vitamine erlangt er immer mehr an Beliebtheit. Dieses würzige Gemüse ist mit roten Rüben verwandt und wächst in den verschiedensten Rot- und Orangetönen. 200 g Mangold decken bereits 80% des Tagesbedarfs an Vitamin C und stärkt so unsere Abwehrkräfte. Außerdem enthalten 100 g Mangold 2,7 mg Eisen (ca. 30% des Tagesbedarfs) und 105 mg Kalzium zur Stärkung der Knochen. Wie du sehen kannst, ist eine vegane Mangold-Quiche ein richtig leckeres und vor allem gesundes Gericht.

Vegane Mangold-Quiche
(Quelle: unsplash / Donna Pardy)

Dinkelvollkorn-Mürbteig

Leider brauchte ich einige Anläufe, bis ich den perfekten veganen Mürbteig für Tarte, Quiche und Co herstellen konnte. Doch mit diesem Rezept gelingt es dir bestimmt. Ich habe eine Kombination aus Dinkelvollkornmehl und Weizenmehl verwendet. Wenn du nur eine Mehlsorte verwenden möchtest ist das jedoch auch problemlos möglich.

Beim Herstellen eines Mürbteiges ist es am wichtigsten diesen rasch zu einem glatten Teig zu verarbeiten und diesen anschließend mind. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen zu lassen. Wenn der Teig zu warm wird lässt er sich nicht gut verarbeiten und neigt dazu bröselig und klebrig zu werden.

Vegane Mangold Quiche

Zwei Arten Mürbteig zu backen

Es gibt zwei Varianten, Mürbteig für eine Quiche zu backen. Entweder wird er „blind vorgebacken“ oder sofort mit der Fülle fertig gebacken. Beide Varianten funktionieren ganz gut, aber ohne Vorbacken wird der Teig der Quiche-Boden etwas kompakter, dafür spart man sich jedoch diesen zusätzlichen Arbeitsschritt.

Bei diesem Rezept habe ich die Quiche nicht vorgebacken. Das Rezept eignet sich natürlich auch mit blind vorbacken.

Mürbteig blind vorbacken

Blind vorbacken bedeutet, dass der Mürbteig ohne Füllung vorgebacken wird. Erst danach wird die Fülle hinzugefügt und die Quiche fertig gebacken. Diese Methode wird vor allem bei Quiche, Obst- oder Käsekuchen verwendet. Durch das Vorbacken nimmt der Mürbteig weniger Flüssigkeit der Fülle auf und wird dadurch knuspriger.

Und so wird es gemacht: Mürbteig in eine eingefettete Quicheform legen, den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen, Teig mit Backpapier auslegen, den Quiche-Boden mit trockenen Hülsenfrüchten (Erbsen, Linsen, Kichererbsen oder auch Reis) beschweren und im Backofen blind, also ohne Füllung, bei 220°C Ober- und Unterhitze für ca. 10 Minuten vorbacken. Anschließend die Hülsenfrüche entfernen und die Füllung hinzufügen. Danach die Hitze auf 180°C reduzieren und die Quiche für ca. 25-30 Minuten fertig backen.

Vegane Mangold Quiche

Alternativen zu Mangold

Falls du keinen Mangold zur Verfügung hast, kannst du stattdessen auch frischen Jungspinat verwenden.

Passende Beilagen

Als leichte Beilage für eine vegane Mangold-Quiche eignet sich ein bunter Sommersalat. Zusätzlich kann eine vegane Sour Cream dazugereicht werden.

Vegane Mangold-Quiche

Vegane Mangold-Quiche

Diese vegane Mangold-Quiche wird mit einem gesunden Dinkelvollkorn-Mürbteig, gerösteten Pinienkernen und Seidentofu hergestellt. Dieses Rezept ist leicht nachzukochen und schmeckt unfassbar lecker!
Kalorien 679 kcal
Portionen 4 Personen
Vorbereitung 40 mins
Zubereitung 40 mins
Gesamtzeit 1 hr 20 mins

Zutaten  

Dinkelvollkorn-Mürbteig
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 g Weizenmehl
  • 80 g vegane Butter
  • 120 ml eiskaltes Wasser
  • 1 TL Salz
Mangold
  • 300 g Mangold
  • 100 g Lauch
  • 3 Stk Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • 1 EL Olivenöl
Tofumasse
  • 400 g Seidentofu
  • 1 EL Kichererbsenmehl
  • 4-5 EL Hefeflocken
  • 1 TL Salz (nach Geschmack)
  • Pfeffer (nach Geschmack)
  • ¼ TL Kurkuma
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • Chiliflocken (nach Geschmack)
  • 200 g veganer Feta (würfelig gschnitten)
  • 2 EL Pinienkerne (optional)
Sonstiges
  • vegane Butter (zum Bestreichen der Quicheform)
  • Hafermilch (zum Bestreichen des Teigrandes)

Zubereitung 

Dinkel Vollkorn Mürbteig

  • Alle Zutaten miteinander vermengen und rasch (!) zu einem glatten Teig kneten
  • Teigkugel in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen

Mangold

  • Mangoldstiele von den Blättern trennen und klein schneiden. Blätter ebenso klein schneiden und zur Seite stellen
  • Lauch fein nudelig schneiden und gemeinsam mit Knoblauch und Olivenöl in einer heißen Pfanne anschwitzen
  • Geschnitte Mangoldstiele hinzufügen und für ca. 1 Minute garen
  • Geschnitte Mangoldblätter hinzufügen und für 10 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen

Tofumasse

  • Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze kurz rösten bis sie herrlich duften
  • Seidentofu mit Hefeflocken, Kichererbsenmehl und Gewürze zu einer glatten Masse rühren
  • Mangold, Pinienkerne und veganen Feta unterheben und gegebenenfalls nachwürzen

Quiche herstellen

  • Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Quicheform und 2 kleine Souffle-Formen mit veganer Butter bestreichen
  • Etwas mehr als ⅔ des Dinkelvollkorn-Mürbteiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,5 cm dick ausrollen. Mürbteig auf den Nudelwalker aufrollen und über der Quicheform wieder abrollen. Die Quicheform mit dem Mürbteig komplett bedecken und möglichen überstehenden Rand abschneiden. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit dem restlichen Teig das gleiche für die kleinen Souffle-Formen
  • 1. Variante: Mürbteig OHNE Vorbacken: Mangold-Tofu-Fülle in die Quiche- und Souffleformen füllen und glatt streichen
    2. Variante: Mürbteig wie im Text oben beschrieben blind vorbacken und erst anschließend die Fülle hinzufügen.
  • Teigränder mit Hafermilch bestreichen damit der Rand etwas glänzt 🙂
  • Quiche im Backofen bei 220°C für 10 Minuten backen. Anschließend die Hitze auf 180°C reduzieren und für weitere 30-35 Minuten goldbraun fertig backen
  • Die Quiche aus dem Backofen nehmen und vor dem Verzehr ca. 10 Minuten ruhen lassen.
Vegane Mangold Quiche

Vegane Mangold-Quiche
HAST DU DAS REZEPT AUSPROBIERT?

Dann hinterlasse uns eine Bewertung mit der Kommentar-Funktion.

Wir freuen uns auch wenn du uns auf Instagram folgst oder ein Bild von deinem Gericht mit @main_ingredients_ markierst.

Vielen Dank! 🙂

Nährwert-Information

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

Recipe Rating




Blogheim.at Logo