Selbstgemachter Hummus

by Sabine

Hummus ist aus unserer veganen Küche nicht wegzudenken – ob als Brotaufstrich, Topping in einem Pitabrötchen mit Falafel, als Beilage zu einem Salat oder einfach so zum Löffeln – Er ist ein wahrer Allrounder!

Für das Grundrezept braucht es im Prinzip nicht viele Zutaten um diesen leckeren Aufstrich herzustellen: Kichererbsen, Tahin, Zitronensaft, Kreuzkümmel, Knoblauch, Olivenöl, Wasser, Salz und Pfeffer – that’s it.

Um ein wenig Pep hineinzubekommen habe ich ein wenig geräuchertes Paprikapulver hinzugefügt.

Hummus mit Paprikanote

Herkunft, Inhaltsstoffe

Dieser Aufstrich zählt vor allem in Israel, Libanon, Syrien und Palästina zu den Nationalspeisen. In der Zwischenzeit findet man ihn beinahe auf der ganzen Welt. Er ist ein idealer pflanzlicher Proteinlieferant und ist besonders für Veganer sehr wertvoll. Denn bereits 100 g Hummus liefern ca. 6 g Protein und etwa 2,7 mg Eisen (das entspricht ca. 8% der empfohlenen Tagesdosis). Des Weiteren sind Magnesium und Vitamin B6 enthalten.

Passende Beilage

Hummus wird nicht nur bei kalten, sondern auch bei warmen Vorspeisen als Beilage serviert. Ein perfektes Duo sind zum Beispiel ein herzhaft angebratener Melanzani mit Knoblauch und frischen Kräutern und ein warmer Hummus. Kalt genossen passt der Aufstrich perfekt als Dip mit Gemüsesticks oder aufgestrichen auf warmen Pitabrot oder veganen Roggenvollkornweckerln. Selbstzubereitetes Hummus hält sich gut verschlossen für mehrere Tage im Kühlschrank.

Selbstgemachter Hummus

Selbstgemachter Hummus ist einfach ein Allrounder: egal ob als Brotaufstrich, als Beilage zu einem Salat oder einfach so zum Löffeln. Im Prinzip braucht es nicht viele Zutaten um leckeren Hummus herzustellen: Kichererbsen, Tahin, Zitronensaft, Kreuzkümmel, Knoblauch und Gewürze – that's it.
Kalorien 130 kcal
Portionen 6 Personen
Vorbereitung 15 mins
Gesamtzeit 15 mins

Zutaten  

  • 2 Dosen Kichererbsen (Abtropfgewicht 530g)
  • 3 EL Tahin (Sesampaste)
  • 4 Zehen Knoblauch (gepresst)
  • Saft aus einer Zitrone (frisch gepresst)
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 1,5 TL Salz
  • 1 TL Paprikapulver
  • ½ TL weißer Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl
  • etwas Aquafaba (Abtropfwasser Kichererbsen)

Zubereitung 

  • Kichererbsen abseihen und das Abtropfwasser auffangen
  • Kichererbsen, den Saft von einer Zitrone, Olivenöl, etwas Abtropfwasser, Knoblauch und Gewürze mit einem Stabmixer fein pürieren
  • Hummus mit gerösteten Sesamsamen, Kichererbsen und Olivenöl garnieren und servieren
Hummus mit Paprikanote

Selbstgemachter Hummus
HAST DU DAS REZEPT AUSPROBIERT?

Dann hinterlasse uns eine Bewertung mit der Kommentar-Funktion.

Wir freuen uns auch wenn du uns auf Instagram folgst oder ein Bild von deinem Gericht mit @main_ingredients_ markierst.

Vielen Dank! 🙂

Nährwert-Information

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

Recipe Rating




Blogheim.at Logo