Der perfekte vegane Wanderproviant – geht das?

by Sabine

Gibt es überhaupt einen perfekten veganen Wanderproviant? Eine typische Wanderjause sieht für die viele so aus: Bergsteigerwurst, Hartkäse, hartgekochte Eier und Schwarzbrot dazu. Aber was isst man als Veganer auf einer Bergwanderung?

Vegan auf Wanderung

Unsere erste Bergwanderung als Veganer stand an und wir wussten zunächst nicht, was sich als veganer Wanderproviant eignet. Wie du sicherlich weißt, gibt es gerade auf Berghütten selten vegane Speisen – Linsensuppe mit Speck, Brettljause, Kaiserschmarren und co. disqualifizieren sich aus bekannten Gründen.

Hier möchten wir dir ein paar Ideen für deine nächste Wanderung geben und dir zeigen, dass man als Veganer nicht auf eine herzhafte und energiereiche Jause verzichten muss.

Der perfekte vegane Wanderproviant - geht das?

Gemüse

Rohkost ist das Zauberwort. Gemüse geht einfach immer und schmeckt nicht nur zum Frühstück im Tal super lecker. Schneide dazu einfach dein Lieblingsgemüse, wie zum Beispiel Karotten, Paprika, Gurken und Kohlrabi in mundgerechte Stücke und pack diese in eine Vorratsdose. Wenn du auf Cocktailtomaten stehst gib‘ diese in eine Vorratsdose, denn schließlich möchtest du am Gipfel kein Tomatensauce im Rucksack haben. Um die Gemüsesticks etwas aufzupeppen kannst du diese bei deiner Gipfeljause mit Hummus oder einen anderen veganen Aufstrich dippen. Falls du keine Zeit hast einen Aufstrich selbst zu machen ist das auch kein Problem – mittlerweile gibt es in Supermärkten bereits viele tolle vegane Aufstriche zu kaufen.

Brot

Ob selbstgebackenes Roggenvollkornweckerl oder Vollkornbrot vom Bäcker. Brot und Gebäck liefern wertvolle Kohlenhydrate und schnell Energie.
Hier unsere liebste und unkomplizierte Kombi: Brotscheiben oder euer Lieblingsweckerl einfach mit einem veganen Aufstrich deiner Wahl (wir verwenden gerne Hummus) bestreichen, mit Tofu Bratfilets belegen und mit dünn aufgeschnittenen Tomatenscheiben und Alfalfasprossen toppen *yummy*!! Hier findest du ein Rezept für unser leckeres veganes Weckerl.

Proteine

Wertvolle Proteine sollten beim Wanderproviant auf keinen Fall fehlen. Dazu eignen sich zum Beispiel Falafelbällchen oder Quinoabratlinge – diese sind klein und bereits in mundgerechten Portionen zubereitet. Wenn wir auf Wanderung gehen, braten wir uns die Falafelbällchen zu Hause in der Früh in der Pfanne mit ein wenig Olivenöl ab und packen diese im noch heißen Zustand in eine Vorratsdose. Wenn es auf der Tour nicht zu kalt ist, könnt ihr diese sogar noch lauwarm am Berg genießen.

Für den kleinen Hunger Zwischendurch kann man auch eine Packung gesalzene Nüsse in den Wanderrucksack packen. Warum gesalzene Nüsse? Diese helfen dem Körper bei hohen Schweißverlust den Elektrolythaushalt wieder zu regulieren.

Süßes

Für den süßen Abschluss eignet sich am besten Obst. Egal ob Äpfel, Birnen oder Bananen – packe einfach deine Lieblingsfrucht in den Rucksack. Man glaubt es kaum, aber auch Mannerschnitten sind vegan und nehmen wir gerne bei unseren Bergwanderungen mit!

Wasser

Natürlich darfst du auf deiner Wanderung nicht auf das Trinken vergessen! Eine sommerliche Gipfeltour kann ganz schön schweißtreibend sein und daher ist es wichtig, dass du auf deiner Wanderung in großen Höhen immer gut hydriert bleibst. Wenn du dies nicht beachtest, können Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel unangenehme Begleiter auf deiner Wanderung sein. Plane mind. 2 Liter, am besten stilles Mineralwasser oder Leitungswasser, für deine Gipfeltouren ein.

Alle Komponenten in einem Gericht – Linsen-Nudel-Eintopf

Jetzt wirst du sicher denken, dass all diese leckeren Sachen viel Gewicht mit sich bringen und zur Last für deinen Rücken werden. Hier zeige ich dir ein Gericht, das alle (außer Süße) Komponenten enthält, wenig Gewicht mit sich bringt und dich kaiserlich auf dem Gipfel schlemmen lässt. Linsen, Nudeln, Karotten und Mangold liefern dir wertvolles Protein, energiereiche Kohlenhydrate, wichtige Vitamine, Mineralstoffe und natürlich Elektrolyte, die du auf deiner Bergtour brauchst. Hier findest du das Rezept für den Linsen-Nudel-Eintopf. Mit diesem Gericht erklimmst du jeden Berg 😉

veganer Wanderproviant

Fazit

Ein veganer Wanderproviant geht auf jeden Fall! Wie du sehen kannst, gibt es zahlreiche leckere Möglichkeiten, wie du deine nächste Wanderung kulinarisch erleben kannst. Veganer können sehr wohl eine herrliche Wanderjause zu sich nehmen. Wir müssen ehrlicherweise sagen: So abwechslungsreich und lecker haben wir auf einer Wanderung noch nie gegessen!

Der perfekte vegane Wanderproviant - geht das?

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

Blogheim.at Logo